Philosophie

Tauschzone des Wissens

Die Anforderungen an die Erwachsenenweiterbildung unterscheiden sich klar von jenen an ein Erststudium oder an eine Konferenz. Um eine Tauschzone des Wissens zu schaffen, werden Räume vorausgesetzt, welche sowohl konzentriertes Lernen fördern als auch zur Kommunikation anregen. Diese Idee liegt als Konzept der architektonischen Gestaltung des Zentrums für Weiterbildung zugrunde. Das Raumangebot – vom grossen Plenarsaal bis zum Arbeitszimmer für Kleingruppen – soll eine methodische Vielfalt von Weiterbildung ermöglichen und unterstützen.

Von aussen wirkt der kubische Bau mit den grosszügigen Fensterfronten zurückhaltend. Innen werden mit Farben bewusst Akzente gesetzt. Ausbau und Gebäudetechnik des Hauses entsprechen dem Minergie-Standard. Das Mobiliar wurde nach ergonomischen und didaktischen Kriterien ausgewählt, Komfort und klare Formen haben Vorrang.

Prospekt / Brochure (PDF, 553 KB)